Pausenordnung

Pausenordnung.doc
Microsoft Word Dokument 1.1 MB

                                                                               Stand 14.01.2013

                  

Pausenordnung

 

Die Pausenordnung unserer Schule beruht auf der Erkenntnis, dass es drei verschiedene „Pausentypen“ gibt:

 

Entspanner: Ich möchte in Ruhe mein Pausenbrot essen und mich vom    Unterricht in einer ruhigen Umgebung erholen.
Ruhige Umgebung: In einer ruhigen Umgebung tobe ich nicht. Dort ist es leise und ich kann mich dort ruhig mit etwas Leisem beschäftigen.

Beweger: Ich habe lange genug still gesessen und möchte an die frische Luft und/oder mich austoben.

Begegner: Ich möchte die Pause nutzen, um mich mit meinen Freunden/Freundinnen zu treffen, zu spielen oder mich zu unterhalten.

 

In den 5-Minuten-Pausen bleibe ich im Klassenraum oder nutze die Zeit für einen Raumwechsel. Ich habe natürlich auch die Gelegenheit auf die Toilette zu gehen.

 

In den Pausen, die länger als 5 Minuten sind gilt:

Ich entscheide mich zu Beginn der Pause, ob ich:

-          im Klassenraum (Ruhezone) bleibe ® Entspanner/Begegner

-          nach draußen gehe ® Beweger, oder

-          mich im Klassenraum mit Freunden treffen möchte ® Begegner

Auf dem Weg zum Schulhof gehe ich leise durch das Schulgebäude!!!

 

Regenpause:

Alle Schüler, die nicht nach draußen gehen, bleiben in ihren Klassen. Die Aula ist in der Zeit kein Aufenthaltsraum. Wer in der Regenpause nach draußen möchte, sollte wetterfeste Kleidung tragen.

Die Hügel und der Sportplatz sind bei Regen und Schnee gesperrt.

Besondere Pausenregeln:

-          Mit den Softbällen darf ich draußen überall spielen, mit harten Bällen darf ich nur auf dem Sportplatz spielen.

-          Absperrungen sind dazu da, dass ich nicht darüber steige!!!

-          Die Beete betrete oder zerstöre ich nicht. Nur die Wege, die durch die Beete gehen, darf ich nutzen.

-          Wenn ich Durst habe und meine Flasche mit Wasser füllen möchte, kann ich das nur in der 1. Großen Pause in der Mensa machen. In allen anderen Pausen ist die Mensa gesperrt.

-          Nach den Pausen bringe ich die ausgeliehenen Spielgeräte wieder zu dem „Geräteschuppen“ zurück.

-          Ich bleibe auf dem Schulgelände.  

-          Ich betrete die Bahngleise nicht.

-          Ich darf keine Schneebälle werfen.

                                                

Unterrichtsbeginn zur 1. Stunde:

Die dritten und vierten Klassen warten vor dem Klassenraum, bis er von der Frühaufsicht aufgeschlossen wird.

Unterrichtsbeginn zur 2. Stunde:

Die ersten und zweiten Klassen warten am vereinbarten Ort.

  

Aufsicht:

Den Anweisungen der Lehrkräfte, der Schulsozialarbeiter, der Hausmeister und der Schulsekretärin sind unbedingt Folge zu leisten!